Umfassende Mediensammlung zum 1.Mai in Leipzig

Wir möchten euch gerne die Inhalte und Medien des 1.Mai in Leipzig präsentieren. In den nächsten Tagen werden hier nach und nach die Redebeiträge und eine Übersicht der Presseberichterstattung veröffentlicht. Ebenso lassen sich diese Daten auch in der Rubrik „Medien“ finden.

Presse

Redebeiträge

To be continued.

500 Menschen demonstrieren erfolgreich für eine emanzipatorische Gesellschaft!

Der 1.Mai 2010 ist vorrüber. In Leipzig organisierte das 1.Mai Bündnis mehrere Demonstrationen, welche schließlich zu einer großen Veranstaltung zusammenführen sollten. An den verschiedenen Demonstrationen und Aktionen nahmen ca. 500 Menschen teil. Es folgt die Pressemitteilung des Leipziger 1.Mai Bündnis:

Das Leipziger 1. Mai-Bündnis rief auch dieses Jahr zur arbeitskritischen Sterndemonstration in Leipzig auf.  Etwa 500 Menschen demonstrierten friedlich unter dem Motto „…Und Leben?!“ für eine emanzipatorische Entwicklung der Gesellschaft. Im Mittelpunkt stand die Kritik der herrschenden kapitalistischen Wirtschaftsordnung und den damit verbundenen Zwängen und Problemen für die Menschen. Stefan Winderlich, Sprecher des 1.Mai Bündnisses erklärte gestern:

„Wir betrachten es als vollen Erfolg erneut viele Menschen für eine kritische Betrachtung gesellschaftlicher Zusammenhänge mobilisiert zu haben. Gesellschaft ist stets veränderbar, das Ende der Geschichte wird noch immer von den Menschen gemacht und nicht durch Ideologien wie beispielsweise die Totalitarismustheorie bestimmt.“

Die diesjährigen drei Demoschwerpunkte forderten unter den Überschriften „Frei Machen“, „Der Provinz einheizen – her mit dem schönen Leben“ und „Reclaim your life“ mehr linke Freiräume, verstärktes Engagement gegen nazistische Strukturen und menschenverachtende Einstellungen im Leipziger Umland, sowie ein verstärktes Bewusstsein für die Realität der modernen Arbeitswelt und den damit verbundenen Problemen für viele Teile der Gesellschaft, beispielsweise Student_innen, Migrant_innen oder Langzeitarbeitslose.

Die drei Demonstrationen trafen sich in 3 unterschiedlichen Leipziger Stadtteilen und formierten sich anschließend zu einer großen Abschlussdemo auf dem Wilhelm Leuschner Platz. Von hier zogen die Demonstrant_innen durch die Leipziger Innenstadt und ließen den Tag auf dem Richard Wagner Hain bei Musik und Verpflegung ausklingen.

Die gestrigen Demonstrationen haben gezeigt, dass viele Menschen an einer Veränderung der derzeitigen Situation und des herrschenden gesellschaftlichen wie ökonomischen Grundkonsens interessiert sind. Wir müssen und wollen verstärkt in kritische Debatten eintreten und Alternativen formulieren.

Auch im nächsten Jahr wollen wir versuchen, linke Utopie und Kritik an der bestehenden Ordnung kreativ und vielfältig in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wir setzen uns ein für ein emanzipatorisches Zusammenleben aller Menschen und widersetzen uns menschenverachtenden Ideologien wie Antisemitismus, Rassismus, Nationalismus, Sexismus und Homophobie.




			
		

Interview bei Radio Corax

Heute war das Leipziger 1.Mai Bündnis zu Gast bei Radio Corax. Dort galt es unsere Initiative und Inhalte vorzustellen. Ihr könnt euch das Interview in voller Länge bei „Freie Radios“ downloaden bzw. live anhören.

Jingle zum 1.Mai in Leipzig online!

Hier könnt ihr euch unseren Jingle anhören

Jingle

Nur noch wenige Tage, dann geht’s los – …Und Leben?! – Emanzipatorische 1.Mai Demo(s) in Leipzig!

Fußballspiel des Roten Stern Leipzig erneut von Nazis massiv gestört

am vergangenen Wochenende kam es in Mügeln erneut zu schweren Übergriffen durch Nazis. Das Bezirksklassenspiel zwischen dem SV Mügeln und dem Roten Stern Leipzig musste durch den Schiedsrichter in der 80. Spielminute abgebrochen werden, nachdem die heimischen Fans und zahlreiche Nazis immer wieder antisemitische und rassistische Fangesänge anstimmten. Der Rote Stern Leipzig hat dazu inzwischen eine Pressemitteilung herausgegeben. Auch die Leipziger Volkszeitung berichtete über die Vorgänge in Mügeln.

Mal wieder wird deutlich, wie braun das Leipziger Umland ist. Kommt daher alle am 1.Mai zu der Sterndemonstration des 1.Mai Bündnisses. Los geht’s um 14 Uhr ab Connewitz Kreuz und 16 Uhr gemeinsame Demo aller Arme vom Wilhelm-Leuschner Platz. Mehr Infos im Menüpunkt „Demoarme“

Neue Rubrik Online!

Unter dem Punkt „Medien“ findet ihr künftig alle Dateien, Mobistuff und Presseberichte über das 1.Mai Bündnis.

Am Freitag waren wir zu Gast in der Radiosendung „linksdrehendes Radio“ bei Radio Blau. Das Interview könnt ihr euch hier anhören oder downloaden!

Viel Spaß beim durchstöbern!


Indymedia Artikel erschienen

Auf dem linksalternativen Medienprotal Indymedia ist vor kurzem ein Artikel über den 1.Mai in Leipzig erschienen. Außerdem könnt ihr euch ein kleines Bild von den Veranstaltungen aus dem letzten Jahr machen. Den dazugehörigen BLOG gibt es noch immer im WWW. Viel Spaß beim Durchstöbern, in heißer Vorfreude auf den diesjährigen 1.Mai!

Indyartikel 2010

Indyartikel 2009

Indyartikel 2009_02

BLOG „It works“ http://www.itworks.blogsport.de/

Und nicht vergessen, dieses Jahr 16 Uhr Wilhelm Leuschner Platz, Heraus zum 1.Mai 2010!


Plakat online!

Hier kannst du das Plakat downloaden. Es folgt noch der Flyer mit den einzelnen Aufrufen der Demoarme!

mayday

Nächste Veranstaltungen in der Reihe:

  • Film und Diskussion: “Empire St. Pauli – Von Perlenketten und Platzverweisen” (Donnerstag, 22.04. 20:30 Uhr Fischladen)

Anhand des Großprojektes „Brauquartier“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli wird der Industriewandel und Gentrifizierungsprozess exemplarisch dokumentiert. Der Film verzichtet auf ExpertInnen von außen und lässt ausschließlich St. PaulianerInnen zu Wort kommen.
Regie: I. Bude, O. Sobczak
Dauer: 85 Min.

  • Produktion jenseits von Markt und Staat (Donnerstag, 22.04. 20 Uhr Bäckerei – Josephstr.)

Der Karlshof ist ein ehemaliges LPG – Gelände mit landwirtschaftlicher Nutzfläche in der Nähe von Templin auf dem seit 2005 eine Projektgruppe versucht, u. A. die Idee der NKL umzusetzen und weiter zu entwickeln. „Wir wollen als Lokomotive Karlshof das Konzept einer nicht-warenförmigen Produktion und Verteilung von Nahrungsmitteln experimentieren. In freier und solidarischer Kooperation mit anderen Gruppen und Einzelpersonen versuchen wir einen Teil unseres Bedarfs nicht vermittelt über den Warenmarkt, sondern unmittelbar über einen kollektiv organisierten Produktions- und Verteilungsprozess zu decken.“



welcome…,

hier findet ihr alle News und Infos rund um den 1.Mai in Leipzig. Sollte es Änderungen bei Veranstaltungen geben, werden diese hier zuerst bekannt gegeben.

Die Veranstaltungsreihe startet am 19.04. und endet am 11.05.2010 (siehe Seite)

Unsere Hauptdemo startet am 1. Mai um 16 Uhr vom Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Startpunkte und Inhalte der Teilarme findet ihr unter „Die Demoarme“

Viel Spaß beim Durchstöbern des BLOGs